top of page

Blasiussegen

Am 2. Februar wird in der Pfarrkirche der Blasiussegen gespendet.


Blasius von Sebaste war der Überlieferung zufolge Bischof von Sebaste in Kleinasien und erlitt 316 das Martyrium. Der Heilige zählt zu den vierzehn Nothelfern.

Bei der Spendung des Blasiussegen hält der Priester dem Gläubigen zwei gekreuzte und brennende Kerzen in Höhe des Halses vor. Der Segen aus dem Benediktionale lautet:

"Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheit und allem Bösen."


bottom of page